Pressearchiv

Pressemitteilung Mai 2013

am .

Auge und Bluthochdruck

Zum Welt Hypertonie Tag am 17.05.2013 informiert die Augenärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. Jon-Marten Heisler und Dr. med. Jörn-Wolff Prüter über besondere Vorsorgeuntersuchungen bei Patienten mit arteriellem Bluthochdruck.
Arterieller Bluthochdruck gehört zu den Haupt-Risikofaktoren für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Leider ist nur der Hälfe der Betroffenen die Erkrankung bekannt und die Folgen werden oft unterschätzt.
Umso wichtiger erscheint neben dem hausärztlichen Check up und der Kontrolle des Blutdrucks die objektive Kenntnis der individuellen Gefäßsituation.

netzhautdiagnostik

Als Spiegel der Blutversorgung des gesamten Körpers entstehen am Auge Veränderungen und Schäden an den feinen Arterien und Venen. Später treten Ablagerungen und Blutungen auf.
Am Organ Auge kann der Augenarzt stellvertretend für die Gefäßsituation aller Organe (z.B. Herz, Niere oder Gehirn) neben der konservativen Netzhautdiagnostik und Beurteilung der Blutgefäße die sogenannte Statische Mikrogefäßanalyse durchführen. Dadurch werden etwaige Risikofaktoren bestimmt und die Gefahr von  Folge-Erkrankungen wie Schlaganfall und Herzinfarkt minimiert.
 Dies erfolgt schmerz- und berührungsfrei anhand der Fotografie des Augenhindergrundes mit einer besonderen Kamera. Die Messung der Gefäßdurchmesser und wissenschaftliche Auswertung wird softwareunterstützt von spezialisierten Mitarbeitern vorgenommen.  
Unter Einbeziehung des Untersuchungs-Ergebnisses kann der Patient gemeinsam mit seinem Hausarzt bzw. Internisten/Kardiologen dann eine Behandlungsstrategie entwickeln, den Erfolg der Therapie objektivieren und dadurch die Optimierung seines persönlichen Gesundheitsmanagements sicherstellen.
Unser Praxis-Flyer zu dem Thema Mikrogefäßanalyse steht auf unseren Homepages zum Download bereit.
Mit dem Thema Bluthochdruck und Auge befasst sich auch ein Vortrag  des Facharztes für Augenheilkunde Dr. med. Carsten Klatt im Rahmen unserer
Patienteninformationsabende am 27. Mai 2013 um 18:00 Uhr in Rendsburg und
am 04. Juni 2013 um 18 Uhr in Neumünster. Betroffene und Interessierte sind herzlich eingeladen. Um Voranmeldung wird gebeten.

Link zum Welt Hypertonie Tag 2013: www.hochdruckliga.de

Für Fragen und Anregungen stehen wir jederzeit zur Verfügung.

Pressemitteilung März 2013 der Augenärztlichen Gemeinschaftspraxis Heisler und Prüter

am .

Neues Serviceangebot für Patienten


Seit März diesen Jahres bietet die Augenärztliche Gemeinschaftspraxis Dr. med. Jon-Marten Heisler und Jörn-Wolff Prüter in den Standorten in Rendsburg und Neumünster ein neues Serviceangebot an.
Regelmäßig finden jetzt Schulungs-Abende für Patienten, die an Altersbedingter Makuladegeneration (AMD) und/oder Glaukom (Grüner Star) erkrankt sind, deren Angehörige und andere Interessierte statt.
Ziel dieser Veranstaltungen ist es, über die Aufklärung im Rahmen der Untersuchungstermine hinaus, ausführlich über die einzelnen Krankheitsbilder in verschiedenen Stadien, deren Prognose, moderne Diagnostikmöglichkeiten und Therapien zu informieren.

Angehörige können sich einen guten Überblick über die Einschränkungen, die die Betroffenen im Alltag begleiten, verschaffen. Die Anwendung von Medikamenten,
vergrößernden Sehhilfen und öffentliche Beratungsangebote werden vorgestellt.
Bei den genannten Erkrankungen besteht eine beobachtbare familiäre Häufung.  
Daher werden auch sinnvolle Vorsorgemaßnahmen für die nahen Verwandten
erörtert.

Dr Carsten KlattModerne Therapien und Behandlungsstrategien in Abhängigkeit  von der  Ausprägung des Krankheitsbildes werden ebenso wie Einblicke in aktuelle Studien vermittelt.
Referent der AMD-Schulungen ist der Facharzt für Augenheilkunde Dr.med. Carsten Klatt.
Termine sind unter folgenden Kontaktdaten zu erfragen:
Hauptsitz Rendsburg Tel. 04331/437 330  
Praxis Neumünster Tel. 04321/94 92 90    
Um Voranmeldung wird gebeten.


Stand 28.2.2013/ti

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok